Gartenbahn

Unsere Dampflok 9 der schweizer Firma Balson

Um die Attraktivität des Museums zu steigern, wurde bereits in den Jahren nach der Eröffnung mit dem Bau einer personenbefördernden Gartenbahn mit einer Spurweite von 5 Zoll (127 mm) begonnen. Seit 2005 ist hier eine Dampflok der Firma Balson im Einsatz, die nahezu baugleich zur ehemaligen Lok 9 der Rhein-Sieg Eisenbahn ist. Anhand dieser großen Modelle kann dem Besucher auch der Betrieb einer Dampflok veranschaulicht werden. Besonders für Kinder ist die Fahrt auf den kleinen Zügen eine Attraktion.

Die Gartenbahn ist an jedem Öffnungstag im Betrieb – solange der Himmel nicht seine Schleusen öffnet. Kleine „Sonderzüge“ für Besuchsgruppen sind auch außerhalb der festgelegten Betriebstage möglich.

Gastfahrer sind gerne gesehen!

Gastfahrer sind ebenso willkommen. Wegen der zur Zeit nur geringen Abstellkapazität ist eine Terminabsprache via Email erforderlich.
Die Strecke ist zur Zeit etwa 140 Meter lang. Der kleinste Kurvenradius beträgt 6 Meter. Wegen der engen Radien sind die Kurven nicht überhöht. In geraden Abschnitten ist Flachstahl verlegt. Kurven bestehen aus gewalzten Originalprofilen der Westerwälder Eisenbahnfreunde.

Entmineralisiertes Wasser und Antrazitkohle für Dampfloks sind vorhanden und können gegen eine kleine Spende genutzt werden.

Gasteinsatz einer amerikanischen Forney Dampflok mit Zuckerrohrwagen im Jahr 2019


Seit 2015 gehört außerdem der britische Dampftraktor „Hobbit“ im Maßstab 1:2 zum Museum. Er hat zwar keinerlei Bezug zur Rhein-Sieg Eisenbahn, fährt aber gerne mal durch die Straßen von Asbach und macht Werbung für unser Museum.